Navigation Menu+

Was die Deutsche Gesellschaft für Ernährung zu veganer Ernährung sagt

Gepostet am Apr 14, 2016 in Food News

Foto: 729003_original_R_by_birgitH_pixelio.de

 

Superfoods hier, Salat da – der Wahn nach gesundem Essen, am besten glutenfrei und vegan, wird von Tag zu Tag krasser. Daran sind die Medien nicht unschuldig, vor allem die sozialen. Völlig verbissen posten Mädels Fotos von sich im Fitnessstudio. Grüne Smoothies sind schon lange der Zaubertrank aller Sportgurus, und Detox-Tees gehören zu den trendigen Lifestyle-Produkten. Der ein oder andere ernährt sich sogar tagelang nur von Säften.

Jetzt hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) eine Stellungnahme zu veganer Ernährung veröffentlicht, die auf Basis aktueller Forschung erarbeitet wurde. Sie bestätigen, dass eine rein pflanzliche bzw. vegane Ernährung uns nicht ausreichend mit den Nährstoffen versorgt, die wir brauchen, damit es uns gut geht. Das haben Kritiker schon immer betont. Besonders in der Pubertät, in der Schwangerschaft und wenn wir topfit sein müssen, ist eine gesunde Ernährung essenziell. Aber gesund bedeutet eben nicht, sich einseitig zu ernähren. Wer sich dauerhaft vegan ernähren möchte, muss also Vitamine wie B12 als Ernährungsergänzung zu sich nehmen.


Nährstofftabelle

 

Das ist allerdings kein Freibrief, pflanzenbasierte Ernährung zu verteufeln. Denn auch zu viele tierische Produkte, auch zu viel Fleisch und Fett sind nicht gut für uns. „Eine pflanzenbetonte Ernährung (mit oder ohne einen geringen Fleischanteil) [ist] gegenüber der derzeitig in Deutschland üblichen Ernährung mit einer Risikosenkung für ernährungsmitbedingte Krankheiten verbunden.“ Aber man muss eben wissen, welches Gemüse, welches Obst welche Nährstoffe liefern. Dafür hat die Gesellschaft eine Übersicht erstellt, aus der man ablesen kann, wie man sich seine vollwertige Ernährung zusammenbauen kann.

Doch bei der ganzen Analysiererei und dem Ziel, sich möglichst gesund zu ernähren, darf eines nicht vergessen werden: Essen soll auch Spaß machen. Klar, gesunde Lebensmittel können super schmecken. Aber nicht nur sie. Ständig auf das Lieblingseis oder das Stück Kuchen verzichten zu müssen, nur um die Hose in 36 tragen zu können, macht auf Dauer vor allem eins: unglücklich. Wer auf ein gesundes Maß achtet, der darf sich ab und zu ruhig eine Pizza gönnen. Einfach bei der Ernährung mal mehr chillen, genießen und doch den Burger bestellen. Denn den Salat kannst du auch noch morgen essen.

 

Pin It on Pinterest

Share This