Navigation Menu+

Die Trendfrucht mit dem Superkern: Avocado

Gepostet am Mai 19, 2016 in Food News

Sie sind grün, sie sind lecker, und sie sind derzeit eines der trendigsten Lebensmittel: Avocados. Doch was wirklich in ihnen steckt, wissen nur die wenigsten.

Obwohl der April schon lange ins Land gezogen ist, seinen Wetterstil hat der Scherzmonat dieses Jahr dem Kollegen Mai übertragen. Dunkelgraue Wolken und strahlender Sonnenschein wechseln sich derzeit ab, als ob jemand wie wild am Wetterrad drehen würde. Entsprechend unmöglich ist es, klamottenmäßig immer perfekt vorbereitet zu sein. Und so keucht und hustet es auch in unserem Büro eigentlich seit Wochen.


Dieser Kern hat es in sich

 

„Hast du es schon mal mit einem Avocado-Tee probiert?“, fragte mich eine Freundin. Avocado-Tee? Bitte was? Klar habe ich eigentlich immer eine dieser grünen Früchte im Vorratsschrank, denn als Brotbelag, im Salat oder in Form einer tollen Guacamole habe ich mein kulinarisches Herz schon längst an die Avocado verloren. Aber, so erfahre ich jetzt erstaunt, auch der Kern hat es in sich. Fein geraspelt und mit heißem Wasser aufgebrüht, eignet er sich nämlich wunderbar als natürlicher Hustensaft. Mit ein wenig Zitronensaft und Honig gewürzt, schmeckt es sogar.

Die kleine Hausapotheke

Doch es gibt noch einige weitere Gründe, den Kern nicht einfach in den Biomüll zu verfrachten. Er enthält nämliche eine ganze Hausapotheke voller Nährstoffe, die das Immunsystem stärken, bei Magenproblemen und Entzündungen und beim Abnehmen helfen können. Außerdem kann das kernige Innere der grünen Frucht auch als Pulver zu einer Gesichtsmaske verarbeitet werden, die die Haut elastischer macht und Akne entgegenwirkt.

Um den Kern genießbar zu machen, reicht es, ihn in kleine Stücke zu hacken. Weil er rund ist, ist das aber gar nicht so einfach. Mein Tipp: Leg ihn auf ein Küchentuch und schneide ihn vorsichtig mit einem großen Küchenmesser. Auf einem Brettchen rutscht er viel zu leicht weg und fliegt am Ende noch quer durch die Küche.

Kleingehackt kannst du den Kern super rösten und als Topping auf Salate oder Suppen geben. Getrocknet wird er dein neuer Lieblingstee und pulverisiert zu deiner Hausapotheke.

Pin It on Pinterest

Share This