Navigation Menu+

Wonach schmecken Kartoffeln ?

Gepostet am Sep 16, 2016 in Food News

Foto: 160908_Fotolia_116204080_kerdkanno-1068×712.jpg

Süß, salzig, bitter, sauer und umami – das glaubten wir ist es, was wir mit der Zunge schmecken können. Falsch gedacht. Forscher haben nachgewiesen, dass wir auch stärkehaltig schmecken können.

Eigentlich hätte man glauben können, das die essenziellen Funktionen unseres Körpers langsam erforscht sind. Wir wissen, wie unser Bewegungsapparat funktioniert, wie wir uns fortpflanzen, welche Lebensmittel gesund und welche ungesund sind. Und eigentlich wurde uns von Klein auf beigebracht, dass wir genau fünf Geschmäcker unterscheiden können und den Rest des kulinarischen Erlebnisses unsere Nase beisteuert.

Aber wir beschreiben wir den Geschmack von Kartoffeln, Nudeln, Reis oder stärkehaltigen Soßen? Bisher nahm man an, dass wir darin vor allem die Zuckeranteile herausschmecken. Da ist doch etwas, was ziemlich typisch durchschmeckt, aber sich nicht in die Kategorien süß, sauer, salzig, bitter oder umami einordnen lässt. Dem sind Forscher von der Oregon State University jetzt auf den Grund gegangen. Und siehe da: Unsere Zunge kann noch mindestens eine weitere Geschmacksrichtung herausfiltern – stärkehaltig.

Um zu testen, ob wir wirklich eigene Rezeptoren auf der Zunge haben, die bei Stärke anschlagen, gaben die Forscher ihren Probanden verschiedene Stärkelösungen zum Probieren. Interessant ist, dass je nach kulturellem Hintergrund eine andere Geschmacksähnlichkeit identifiziert wurde: asiatische Probanden beschrieben einen reis-ähnlichen Geschmack, Europäer etwas nudel-, kartoffel- oder brotähnliches. Auf den Punkt gebracht: Stärke.

Vielleicht müssen wir unsere Geschmacksangaben künftig nochmal ganz neu überdenken.

Pin It on Pinterest

Share This